Hoppebräus Zapferei – Braukunst in bayrischer Idylle

Am kommenden Freitag dreht sich im MVG Museum München alles rund um das Thema Bier. Mit der Messe „Braukunst Live!“ haben Münchner Bierfans die Möglichkeit traditionelle als auch inspirative Biere zu probieren und mit Braumeistern ins Gespräch zu kommen. Mit dabei wird auch das Hoppebräu aus Waakirchen sein.

Craftbeer und tradtionelles Bier

Bekannt wurde das Hoppebräu durch ein interessantes Sortiment an bayrischem Craft Beer. Mit Namen wie Wuida Hund, Wuide Henna, Vogeluid, Wuidsau wurde Braumeister Markus Hoppe bekannt. Kreative Biersorten mit frischen und fruchtigen Noten und hohem Wiedererkennungswert. In der Zwischenzeit ist das Hoppebräu mehr als „nur“ Craft Beer. 2019 erichtete Braumeister Hoppe eine Schau-Brauerei mit Gasthof. Ein Familienbetrieb mit außergewöhnlichem Flair, modern eingerichtet und dennoch auf traditionell bayrische Art. Seitdem gibt es auch klassische Biersorten wie Weissbier und Helles.

Bayrisch-ländliche Idylle

Das Hoppebräu mitsamt Brauerei und Gaststätte findet man in Waakirchen zwischen Bad Tölz und Miesbach. Im Sommer erwartet die Gäste ein traumhafter Biergarten im bayrischen Oberland. Gemütlichkeit wird neben Gastfreundlichkeit großgeschrieben. Die Gäste sollen sich wohl fühlen. Mit den großen Touristen-Biergärten in München hat das Hoppebräu und seine sogenannte Zapferei wenig gemeinsam. Wer bei einem kühlen Hellen hier in der Sonne sitzt, soll vor allem eines: entspannen, gutes Bier und leckeres Essen genießen. Weit weg vom Alltagsstress in ländlicher Idylle.

Schaubrauerei und Wirtshaus

Gemütlich vor allem auch die Zapferei. Hier bekommt man an der Theke den „Wuida Hund“ mit seinen gemäßigten 4,5 Prozent Alkohol oder auch das „Fuchsteufelswuid“, das als Douple IPA mi 8,2 Prozent ins Glas kommt. Wer sich im gemütlichen Wirtshaus an den Tisch setzt, kann dabei auch einen Blick in die eigentliche Brauerei werfen. Denn kein Mauerwerk sondern Glas trennt die Gäste vom Heiligtum des Braumeisters. Hier wird gearbeitet und das Bier hergestellt. Auch Brauereiführungen sind möglich. Beim Essen legt die Zapferei Wert auf regionale und nachhaltige Produkte. Besonders zu empfehlen ist der Donnerstag. Dann gibt es geniale Burger, zu denen die kräftigen Craftbeere perfekt passen. Wer es eher traditionell bayrisch mag, kommt ebenfalls auf seine Kosten.

Besucher der Braukunst Live! sollten in jedem Fall beim Stand des Hoppebräus vorbeischauen. Wen das Bier im MVG Museum überzeugt, sollte im Sommer dann in jedem Fall einen Besuch in Waakirchen einplanen. Es lohnt sich.

Mehr Information

Homepage des Hoppebräu: https://www.hoppebraeu.de

Twitter: https://twitter.com/Hoppebraeu

Facebook: https://www.facebook.com/Hoppebraeu

Instagram: https://www.instagram.com/Hoppebraeu/

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.